Therapien

Tiefenpsychologische Psychotherapie



Viele seelische Erkrankungen stehen im Zusammenhang mit unbewussten Motiven, die oft über Jahre nicht wahrgenommen wurden, gut kompensiert waren und irgendwann durch aktuelle Lebensbedingungen ausgelöst werden.
In der Therapie geht es darum, Erlebens- und Verhaltensmuster zu erkennen, sie in Zusammenhang mit früheren Erfahrungen zu bringen, sie zu verändern und neue Kompetenzen zu entwickeln. Ich möchte Sie in der Reflexion Ihres Lebens unterstützen, um Veränderungen zu ermöglichen, Krisen zu überwinden und individuelle Lösungen zu erarbeiten.

Die Kosten werden i. d. R. von den Krankenversicherungen übernommen. 


Psychoanalytisch-interaktionelle Gruppentherapie


Gruppentherapie verfügt über eine sehr hohe Wirksamkeit, die durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen nachgewiesen ist. Das liegt darin begründet, dass die meisten Probleme ihre Wurzel in der sozialen Natur des Menschen haben. Sie haben einen Bezug zur Störung der Kommunikation und sind häufig auf Interaktionsmuster der Herkunftsfamilie zurückzuführen. Ziele der gruppentherapeutischen Arbeit sind eine Verbesserung der Selbstwahrnehmung, der Mitteilungsfähigkeit, der sozialen Kompetenzen und der Krankheitsbewältigung. Im Rahmen der Gruppentherapie wird Veränderung und Entwicklung durch eine offene Kommunikation, eine Spiegelung und Rückmeldung durch andere und ein Wahrnehmen und Verständnis der eigenen Rollenmuster erreicht.
Zusätzlich profitieren die Teilnehmer von der Wahrnehmung und Erfahrung anderer. Eine Anzahl spezifischer Wirkfaktoren der Gruppentherapie unterscheiden diese in besonderer Weise von der Einzeltherapie.
Eine Psychotherapiegruppe besteht aus bis zu 9 Patienten.

Die Kosten werden i.d.R. von den Krankenversicherungen übernommen. 


Psychoanalytische Paartherapie



Im Laufe einer Paarbeziehung kann es aufgrund unterschiedlicher Bedingungen zu Krisen kommen, denen sich das Paar ohnmächtig gegenüber sieht.  Paartherapie soll die Möglichkeit eröffnen wieder konstruktiv miteinander ins Gespräch zu kommen, die gegenseitigen Verstrickungen auf dem Hintergrund der individuellen Lebensgeschichten zu verstehen und Lösungsmöglichkeiten für die bestehenden Konflikte zu erarbeiten, um eine Verbesserung des wechselseitigen Verständnisses zu erreichen und eine gemeinsame Handlungsfähigkeit wiederherzustellen.
Es besteht die Möglichkeit, eine Paartherapie zusammen mit meinem Kollegen Herrn Dr. Joachim Rieker (http://www.praxis-dr-rieker.de) durchzuführen. Die sich ergänzende und unterschiedliche Sicht einer weiblichen Therapeutin und eines männlichen Therapeuten garantiert eine hohe Allparteilichkeit und damit einen optimalen und effektiven therapeutischen Effekt.

Eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen ist im Rahmen einer Paartherapie nicht möglich (Ausnahmen gibt es nur für eine zeitweilige Hinzuziehung eines Partners im Rahmen einer Einzeltherapie). Die Abrechnung erfolgt daher privat in Analogie zur GOP/GOÄ.